Kursformate


Vinyasa Yoga

(Sanskrit: vinyasa = Bewegung, Stellung, Verbinden)

Vinyasa Yoga ist ein dynamischer und fließender Yogastil, bei dem die Asanas (Körperhaltungen) fließend mit bewußter Wahrnehmung des Atems miteinander verbunden werden. Atmung und Bewegung werden in Einklang gebracht, so dass die unterschiedlichen Asanas in einem Flow ineinander übergehen. Indem die einzelnen Positionen immer nur wenige Atemzüge gehalten werden, kann keine Identifikation mit der Position oder dem Körper entstehen. Durch den ständigen Fluss von  einer Asana zur Nächsten wird das „yogische Prinzip der Unbeständigkeit“ hervorgehoben, was letztlich die einzige Konstante im Leben darstellt. Vinyasa Yoga aktiviert und zentriert dich und sorgt außerdem für Kräftigung, Stabilisation, Dehnung, Entspannung, und alles in Verbindung mit der richtigen Atmung. 

 

Yin Yoga 

Yin Yoga ist eine stille und ruhige Praxis, welche den Blick nach Innen richtet. Es wird meditativ mit lang gehaltenen Dehnungen (3-5 Minuten) ohne Muskelanspannung praktiziert. Das bedeutet ein komplettes Loslassen jeglicher Anspannungen, wobei der Geist vollkommen zentriert und fokussiert auf das bleibt, was während der einzelnen Asanas erfahren werden kann. Durch das lange Verweilen in den Asanas gehen wir tief in das Binde, Faszien, und Bändergegewebe, mobilisieren die Gelenke und stimulieren und beruhigen das Nervensystem, welches dadurch flexibel und stark wird. Die verschiedenen Asanas (Körperstellungen) wirken somit stressreduzierend und regenerierend. 

Yin Yoga-Praxis stärkt mit Achtsamkeit, Ruhe und Gelassenheit von Innen heraus und lässt uns wieder in guten Kontakt mit uns selbst kommen. Yin Yoga gibt uns den perfekten Ausgleich in unserer oftmals schnellen und vorantreibenden (Yang-)Welt. Yang braucht Yin und Yin braucht Yang um existieren zu können, beide Seiten im Einklang  bedeuten Balance und Harmonie für Körper, Geist und Seele. Im Yin Yoga (nach Paul Grilley) wird der individuelle Knochenbau des Menschen respektiert, wobei spielerisch mit verschiedenen Ausrichtungen und Winkeln umgegangen wird. Letztlich wird erst dann in der Asana verweilt, wenn diese sich gut anfühlt. Hierbei ist letztlich egal wie die Haltung aussieht, es muss sich gut und richtig anfühlen. Es geht vor allem um Achtsamkeit, um das Ankommen in Hier und Jetzt, Loslassen und Entschleunigung. Die Übungen des Yin Yoga wirken stressreduzierend, regenerierend und entspannend.

 

Morning Flow

Der Morning Flow gibt dir alles was du für einen guten Start in den Tag benötigst. Der Flow aktiviert und zentriert dich und sorgt außerdem für Mobilisation, Kräftigung, Stabilisation, Dehnung, Balance und Entspannung und alles in Verbindung mit der richtigen Atmung. Durch den Flow wirst du deine innere Mitte wieder finden, neue Kraft schöpfen und dich in einen guten Kontakt mit dir bringen - eben ein ganzheitlicher Flow - zentriert, fokussiert und energetisiert in den Tag starten!

 

Dynamic Flow

Der fließende und dynamische Flow aktiviert und zentriert dich und sorgt außerdem für Kräftigung, Stabilisation, Dehnung, Entspannung, und alles in Verbindung mit der richtigen Atmung. Körper und Geist werden auf allen Ebenen aktiviert, gekräftigt und energetisiert. 

Der Flow bringt Dich raus aus dem Denken und rein ins Fühlen und gibt Dir alles was Du brauchst um in einen besseren Kontakt mit Dir zu kommen.

Über unsere Bewegungspraxis, sowie Pranayamaübungen (Atemübungen) und unseren Fokus wollen wir Energie fördern, die auch nach der Praxis noch nachwirkt und uns Energie für unseren Alltag gibt. Eine ganzheitliche Yogapraxis eben, die dich fokussiert, zentriert und energetisiert…und zudem noch eine entspannende Wirkung zeigt! 

 

Yang meets Yin

Es fließen Elemente aus dem Yin Yoga, mit meditativ lang gehaltenen Dehnungen ohne Muskelanspannungen, als auch kräftigende Asanas und Flows mit ein. Diese Kombination vereint Aktivität und Passivität und verbindet beide Polaritäten miteinander. Durch fließende und dynamische Vinyasa Elemente wird dein Körper auf allen Ebenen aktiviert, gekräftigt und energetisiert. Im Anschluss an eine kreative Vinyasa-Sequenz folgt ruhiges und passives Yin Yoga um noch besser loslassen zu können und in einen tieferen Kontakt mit dir zu kommen. Der Yin Yoga-Teil stärkt mit Achtsamkeit, Ruhe und Gelassenheit von Innen heraus und gibt dir einen tieferen Zugang zu dir selbst. Die Kombination von Yang & Yin wirkt energetisierend, aktivierend und regenerierend und entspannend zugleich - der ideale Ausgleich zum oftmals hektischen Alltag.

 

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist geprägt von eher langsamen und entspannten Yoga-Übungen und Asanas und ist somit eine gute Möglichkeit für Yoga Anfänger sich mit Yoga und den positiven Effekten vertraut zu machen. Langsame, entspannende und wechselnde Asanas und verschiedene Atemübungen sind Bestandteil einer Hatha Yoga Stunde. Es werden Grundlagen verschiedener Asanas und Pranayama Übungen vermittelt. Durch eine regelmäßige Praxis werden Körper und Geist flexibler, konzentrierter und fokussierter werden. Gedanken und Emotionen kommen zur Ruhe und geben dir insgesamt mehr Energie für den Alltag. Durch eine regelmäßige Praxis wirst du die einzelnen Asanas länger und tiefer halten können und dich besser in Mediation zu versenken.

  


Infos zu Personal Yoga


Yoga Mindful Logo